Vermisst-Erstochen-Ermordet-Gefluechtet

Vermisst, erstochen, getötet, getrennt, Säcke voller Leichenteile, angegriffen, geschlagen, vergewaltigt, Gewalt, Ausschreitungen, Betrug, Raubüberfall, ausgesetzt, geschubst, verhetzt, verletzt

So langsam frage ich mich ernsthaft, ob ich noch auf der "richtigen" Erde wohne oder schon längst per Teleportation in ein parallel Universum transferiert wurde. Ich bin Baujahr 1965, also weder Teen, Twen noch vergreist, umnachtet oder mit Alzheimer gestraft - bestenfalls vielleicht ein "Best-Ager" wie man neuerdings auf Neudeutsch sagen würde.


Ich ertappe mich beinahe täglich dabei, die Ereignisse auf unserem Planeten nicht mehr richtig einordnen zu können, geschweige denn diese zu verstehen. Was passiert nur um uns herum? Verroht unsere gesamte Weltbevölkerung, ist fast Alles härter, gemeiner, niederträchtiger geworden? Liegt es vielleicht an mir ganz persönlich, dass ich die Geschehnisse um mich herum mittlerweile so drastisch empfinde? Werde ich wie meine Eltern, und fange bald damit an zu sagen "Früher war Alles besser!"?

Ich habe ein ernsthaftes Problem damit, unsere Welt, so wie sie sich mittlerweile zu entwickeln droht, zu verstehen. Bin ich reif für eine Psychokur oder lasse ich einfach vieles zu nahe an mich heran? Es kann doch nicht angehen, dass wir im Kollektiv dermaßen abgestumpft sind, und diese schrecklichen Entwicklungen schweigend und ohnmächtig ertragen. Vielleicht liegt es auch an den viel gescholtenen Medien, Investigativ-Journalismus und quotenhungrigen Nachrichtensendern?

Fast kein einziger Tag vergeht momentan, an dem nicht hier ein Teenager, dort ein Heranwachsender vermisst wird. Was läuft verkehrt in unserem Land - oder besser auf unserer Erde? Sind es Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit, die dafür sorgen, dass der Mensch sich nicht mehr als gesundes Individuum entwickeln kann. Zählen in unserer Zeit eigentlich noch Tugenden, so wie ich sie von meinen Eltern gelernt habe - Höflichkeit, Anstand, Aufrichtigkeit, Zuvorkommenheit etc.? Oder gibt es vielleicht gar keine Werte mehr, die Eltern ihrem Nachwuchs vermitteln können?

Dieser kurze Artikel ist auf gar keinen Fall politisch gemeint und sollte entsprechend auch nicht so aufgefasst werden. Politische Kommentare hierzu werden nicht veröffentlicht - Versuch zwecklos! Dennoch bin ich auf der Suche nach einer plausiblen Erklärung für die oben beschriebenen Dinge. Einfach um es besser einordnen zu können, denn verstehen kann ich es nicht, und es wird auch niemand geben, der mir Werte wie Brutalität, Unverfrorenheit oder Gewaltbereitschaft vermitteln könnte.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Habt Ihr eine ähnliche Wahrnehmung - oder liegt es an mir ganz persönlich und ich bin reif für eine psychologische Generalüberholung?

Seid freundlich zueinander!

Matthias Bozek

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Bis über den Tod hinaus - Enterbt mit Kontaktabbruch

Belebend - Kreative Hobbies