Belebend - Kreative Hobbies

Belebend - Kreative Hobbys helfen der Winterdepression entgegen zu wirken!

Warum es gerade in der düsteren Herbst- und Winterzeit wichtig für Körper und Geist ist, Kreativität in den Tagesablauf einzubauen.

Wikipedia definiert Kreativität so: "Kreativität ist die Fähigkeit, etwas zu erschaffen, was neu oder originell und nützlich oder brauchbar ist." Das mag eine treffliche Beschreibung der Kreativität sein, jedoch lässt sie einen der wichtigsten Aspekte vermissen, die Freude am Tun!

Das Genie und Wahnsinn dicht beieinander liegen ist ein weit verbreiteter Mythos. Doch mittlerweile geht selbst die Wissenschaft davon aus, dass es zwischen psychischen Erkrankungen und der Kreativität durchaus Zusammenhänge gibt.


Ein Link auf eine sehr interessante Seite, die dieses Thema eingehender beleuchtet und mit der Überschrift "Kreativ und krank im Kopf" gibt es HIER!

Grundsätzlich sollte es bei der Kreativität darum gehen, mit Phantasie, Gedanken und Gefühlen bildend tätig zu werden. Sich vielleicht mit ganz neuen, kreativen Tätigkeiten wie dem Malen, dem Schreiben, dem Erlernen eines Musikinstruments oder dem Musizieren im Allgemeinen, dem Töpfern, Schnitzen, Basteln zu beschäftigen. Jeder Augenblick, der dazu in der Lage ist, uns von düsteren Gedanken  und dem täglichen Einerlei abzulenken ist Balsam für Geist, Körper  und Seele.

Am Ende des schöpferischen, kreativen Vorgangs steht meist immer ein Erfolgserlebnis. Das stolz sein auf ein eigenes Werk, und sei es auch noch so unkonventionell. Genau diese Streicheleinheiten braucht unsere Seele in der dunklen Jahreszeit mehr als an sonnigen Frühlings- oder Sommertagen. Denn ein Seelenheil wirkt häufig auch positiv auf den ganzen Menschen und den Körper. Wir werden selbstbewusster, widerstandsfähiger gegen Krankheit und Trübsal.

Auch der "Stern" schreibt in einem Artikel aus dem Dezember 2016, dass uns kreative Hobbys glücklich machen. Malbücher für Erwachsene erleben gerade Hochkonjunktur. Warum? Weil sie Kreativität fördern und uns so zum Glücklichsein bewegen sollen.

Also wie sieht es aus? Einfach mal was ganz Neues ausprobieren! Umarme einen Baum und entdecke so Deine Liebe zur Natur, fotografiere im Wald und unterwegs und schon hast Du ein neues Hobby gefunden, das Dich glücklich machen kann.

Herbstliche Grüße
Matthias Bozek

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Bis über den Tod hinaus - Enterbt mit Kontaktabbruch

Finales Foto